Unser Angebot


individuelle Hygienelösungen

Nach professioneller Analyse und Sichtprüfung machen wir uns ein Gesamtbild der Keimbelastung und verfassen einen umfassenden Prüfbericht. Danach entwickeln wir ein individuelles Konzept um Ihr Hygieneproblem zu lösen. Je nach Betrieb, dessen Gegebenheiten und Anforderungen sehen die von uns empfohlenen Massnahmen unterschiedlich aus. Allgemeine Empfehlungen können aufgrund der verschiedenen möglichen Problemstellungen nicht abgegeben werden!

 

Desinfektion von Luft & Wasser

Mit UVC-Technik lassen sich Raumluft und Wasser sehr effektiv desinfizieren und dies während laufenden Arbeitsprozessen und ohne Einsatz von Chemie. Die richtige Auslegung und fachgerechte Montage spielt dabei aber eine entscheidende Rolle. Unser Angebot umfasst verschiedenste UVC-Module, welche nach Bedarf auch in bestehende Anlagen integriert werden können.

 

Desinfektion von Oberflächen

Auch zur Desinfektion von Oberflächen bietet die UVC-Technik zahlreiche und äusserst effektive Lösungen. Durch die gleichmäßige Ausstrahlung der Oberflächen mit UVC werden die Keime abgetötet und die Raumluft aktiv desinfiziert.

Als Ergänzung der UVC-Technik oder in Betrieben, deren Gegebenheiten eine UVC-Desinfektion ausschliessen, empfehlen wir das regelmässige Desinfizieren mit Vernebelung. 

 

Nebst Desinfektionsgeräten verfügen wir über Vernebelungsgeräte, die unterschiedliche Wirkstoffe im Kalt- oder Thermalnebelverfahren in dichtem Nebel auftragen und damit das betroffene Gebiet in kürzester Zeit effektiv desinfizieren - auch an schwer erreichbare Stellen. 

 

Zu den grundlegendsten Hygienemassnahmen gehören selbstverständlich die Reinigung von Betriebsstätten und deren Anlagen sowie die Personalhygiene. 

NORM- und fachgerechte Hygieneinspektionen und Erstinspektionen

HYGIENEINSPEKTION VON Lüftungsanlagen und Klimaanlagen

Wir überprüfen Lüftungsanlagen und Klimaanlagen nach den aktuellsten Normen gemäß VDI 6022, ON H 6020 und ON H 6021. 

HYGIENEINSPEKTION VON Trinkwasserinstallationen

Regelmäßige Hygieneüberprüfungen von Trinkwasserinstallationen nach den aktuellsten Normen VDI 6023, ON B 5019 und

ON B 5021.

Hygieneinspektion von Kühltürmen

Wir überprüfen die Hygienesituation Ihrer Verdunstungskühlanlagen gem. Gesetz und nach den aktuellsten Regeln der Technik (ON B 5020, VDI 2047-2, VDI 4250-2).

Innenraumanalyse

Wir prüfen Beschwerden und Gegebenheiten Vorort und ermitteln messtechnisch relevante Faktoren um mögliche Ursachen festzustellen. Bei Bedarf ziehen wir Umweltmediziner und andere Fachkräfte hinzu. Mit größter Sorgfalt stellen wir einen Maßnahmenplan zusammen um das Hygieneproblem ausfindig zu machen und zu lösen.

HygieneSchulungen und Infotagungen

Wir bieten fachgerechte Schulungen, die den Regeln der Technik (VDI 6023, ÖNORM B 5019, VDI 6022, ÖNORM H 6021, VDI 2047-2, VDI 4250-2 und ÖNORM B 5020) und den gesetzlichen Anforderungen für hygienisch rechtssicheres Betreiben entsprechen.

HygieneInspektionen mit Rechtssicherheit für den kunden

Wir gewährleisten:

  • Rechtssicherheit*
  • Kontrolle der hygienisch einwandfreien Luftversorgung
  • Kontrolle der hygienisch einwandfreien Trinkwasserinstallation
  • Kontrolle des hygienisch einwandfreien Kühlturms

Ihr Nutzen:

  • Optimierung der Arbeitsbedingungen
  • verbesserte Arbeitsleistung durch bessere Luft- und Wasserqualität
  • weniger Krankenstände durch bessere Luft- und Wasserqualität
  • Keine Werksausfälle durch verbesserte Luftqualität (kein Feinstaub)
  • Imageerhalt

* Beispiel für Rechtssicherheit laut Strafgesetzbuch (StGB):

 

§ 176 StGB Vorsätzliche Gemeingefährdung:

„§ 176 (1) wer […] eine Gefahr für Leib oder Leben [z. B. durch mit mikrobiologisch kontaminierter Luft oder Wasser – Legionellen, Pseudomonaden – Kursivtext von uns] einer größeren Zahl von Menschen […] herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.“

 

§ 177 StGB Fahrlässige[1] Gemeingefährdung (Außerachtlassung der gehörigen Sorgfalt):

„§ 177 (1) wer […] fahrlässig eine Gefahr für Leib oder Leben [z. B. durch mit mikrobiologisch kontaminierter Luft oder Wasser – Legionellen, Pseudomonaden – Kursivtext von uns] einer größeren Zahl von Menschen […] herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bis zu 720 Tagessätzen zu bestrafen.“

 

"Fahrlässig handelt man dann, wenn man nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik (wie in den Normen definiert) handeln soll und dies nicht tut."

 

AstV (Arbeitststättenverordnung):

Verordnung der Bundesministerin für Arbeit, Gesundheit und Soziales, mit der Anforderungen an Arbeitsstätten und an Gebäuden

auf Baustellen festgelegt und die Bauarbeiterschutzverordnung geändert wird (Arbeitsstättenverordnung - AStV)

(CELEX-Nr.: 389L0654, 392L0057), StF: BGBl. II Nr. 368/1998

Anwendungsbereich

§ 1. (1) Die Bestimmungen dieser Verordnung - mit Ausnahme des 6. Abschnittes - gelten für Arbeitsstätten im Sinne des § 19 ASchG, und zwar sowohl für Arbeitsstätten in Gebäuden als auch, soweit sich die einzelnen Bestimmungen nicht ausdrücklich auf Gebäude oder auf Räume beziehen, für Arbeitsstätten im Freien.

 

Prüfungen

§ 13. (1) Folgende Anlagen und Einrichtungen sind mindestens einmal jährlich, längstens jedoch in Abständen von 15 Monaten auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen:

  1.  Sicherheitsbeleuchtungsanlagen;

  2.  Alarmeinrichtungen;

  3.  Klima- oder Lüftungsanlagen;

  4.  Brandmeldeanlagen.

(3) Nach größeren Instandsetzungen, Änderungen oder wenn begründete Zweifel am ordnungsgemäßen Zustand bestehen, sind die Anlagen und Einrichtungen (Abs. 1 und 2) auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen.

(4) Prüfungen gemäß Abs. 1 bis 3 sind von geeigneten, fachkundigen und hiezu berechtigten Personen (zB befugte Gewerbetreibende, akkreditierte Überwachungsstellen, Ziviltechniker/innen, technische Büros, qualifizierte Betriebsangehörige) nach den Regeln der Technik durchzuführen.