Das Prinzip der UVC-Desinfektion


chemiefreie Luft-, Wasser- und Oberflächendesinfektion

Die UVC-Desinfektion von UVpro ist in Zeiten von Convenience Food, MRSA in Krankenhäusern, Globalisierung und industrieller Landwirtschaft wichtiger denn je. Besonders dort, wo die Qualität und Sicherheit für Mensch, Tier und Produkt von hoher Bedeutung sind, greift man auf diese effiziente und leistungsstarke Methode zurück. Warum und wie die UVC-Technik rückstandslos rund um die Uhr und ohne Einsatz von Chemie gegen alle Arten von Mikroorganismen funktioniert, ist wissenschaftlich gut belegt.

 

UV-Strahlung ist kurzwelliger und energiereicher als das sichtbare Licht und wird in die Bereiche UVA, UVB und UVC eingeteilt. Mit dem Begriff UVC-Entkeimung verbindet man nicht das gesamte UVC-Spektrum von 100-300 nm, sondern speziell den Bereich von 250-280 nm, wo die Erbinformation aller Lebewesen am empfindlichsten ist. Dort reagiert die Energie der Photonen mit der DNA und zerstört sie.

Der Entkeimungsgrad von UVC (grüne Linie) erreicht zwischen 240 und 280 nm seinen höchsten Wirkungsgrad mit einem Maximum bei 260 nm. Vergleicht man damit die Empfindlichkeit der Erbsubstanz (DNA, blaue Linie), sieht man fast einen identischen Verlauf.

Das DNA-Molekül besteht aus vier Grundbausteinen (Adenin, Thymin, Guanin und Cytosin) in einer Doppelhelix. Liegen zwei Thymine nebeneinander wirkt das UVC, indem die Verbindung zum gegenüberliegenden Strang zerstört wird und sie zu stabilen Dimeren verknüpft werden. UVpro Röhren geben den größten Teil ihrer Photonen bei 254 nm ab (roter Balken), genau am Maximum der DNA-Zerstörung.

Je höher die UVC-Intensität [mW/cm²] und länger die Bestrahlungsdauer [s], umso höher ist die UVC-Dosis [mJ/ cm²] und somit die Anzahl der letalen DNA-Schäden für die Mikroorganismen.

LD90-Dosis als Maß für die Desinfektion

Größe, Aufbau und Pigmentierung beeinflussen die UVC-Wirkung

Bei der UVC-Entkeimung gibt es für jede Art von Mikroorganismen eine spezifische letale Dosis (LD). Resistenzen gibt es also nicht! Als Standard dient die LD90, also die Dosis bei der 90% einer Population abgetötet werden.

Bakterien und Viren

• DNA (RNA) kaum geschützt

• kleine Zellen

• einfache Zelle ohne Kern

– geringe LD90 Dosen

Hefen und vegetative Pilzzellen

• DNA als Chromosomen

• große Zelle mit Organellen

• komplexe Zelle mit Kern

– mittlere LD90 Dosen

Schimmelsporen

• DNA komplex verpackt

• dichtes Zellvolumen

• robuste Zellwand mit Pigmenten

– hohe LD90 Dosen


Typische LD90 Dosen* [mJ/cmÇ]

VIREN

PRRS Virus

Influenza A Virus

Herpes Virus

Hepatitis A Virus

Rota Virus SA11 

SARS-COV

BAKTERIEN

Campylobacter spec.

Legionella spec.

Escherichia coli

Salmonella spec.

Pseudomonas spec

Streptococcus spec.

Staph. aureus

Listeria spec.

Bacillus subtilis (Sp.)

 

 

HEFEN

Saccharomyces. ellip.

Sacch. cerevisiae

Sacch. carlsbergensis

Candida albicans

Schimmelsporen

Penicillium roquefortii

Mucor mucedo

Penicillium digitatum

Aspergillus glaucus

Aspergillus niger


UVC-DESInfektion mit UVpro - WIR BERATEN SIE GERNE!

  • Rückstandslose Hygienemaßnahmen gegen Keime in Wasser, Luft und auf Oberflächen rund um die Uhr
  • chemiefrei
  • einfache Installation
  • nachrüstbar in bestehende Anlagen
  • variabel einsetzbar

Wir erstellen einen auf Ihre Situation zugeschnittenen Hygieneplan und finden die passende Lösung für Sie.

 

 

Kontaktieren Sie uns gerne für einen Beratungstermin!